Shaab Samaday war neben dem Elphinstone Riff einer meiner Lieblingstauchplätze im Roten Meer. War - weil es nicht mehr möglich ist, dort so zu tauchen, wie früher.

Durch die dort regelmäßig täglich zur Jagd erscheinende Gruppe von Spinner-Delphinen konnte dort für die Massen-Tauch-Industrie quasi Touren mit Delphin-Garantie angeboten werden. Dadurch nahm die Zahl der Tauchschiffe dort immer mehr zu, was in letzter Konsequenz zu einer Limitierung der Tauchschiffe und Taucher sowie einem Nachttauchverbot geführt hat.

Vorbei also die Zeit, in der man in Samaday in mehreren Tauchgängen die abwechslungsreiche Unterwasserwelt geniesen konnte. Vorbei die Zeit der Nachttauchgänge bei den faszinierenden Seefedern und im Mondschein und ohne Scheinwerfer im Labyrinth. Aber die Zeit der Nachtankerplätze mit 2 oder 3 Tauchschiffen ist wohl überall vorbei. Schade.

Die dort jagenden Raubtiere Delphine haben mich nie wirklich interessiert. Mich hat immer das Labyrinth und seine wunderschönen Lichtspiele fasziniert, die riesigen Anemonen"wiesen" und die endlos wirkende Steilwand im Nordwesten.

Copyright © 2017 Peters Unterwasserfotos und meer. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.